RUBRIKEN
Home
Polemik/Aktuelles
Literatur
Philosophie/Psycho
Über den Autor
Summaries &
Translations
SK König Plauen
Mehr Philosophie:
seidel.jaiden.de
LITERATUR
8. Juli 2003

Ellery Queen:
Il Re morto (The King is dead), 1952


Nomen est omen? Schon die Namen der Antagonisten suggerieren – fälschlicherweise – Schachbezüge: King, der milliardenschwere Waffenmagnat der zusammen mit seinen Brüdern ein eigenes Königreich auf unbekannter Atlantikinsel gründete, soll und wird schließlich getötet werden. Superdetektiv Ellery Queen kann dies trotz aller Genialität nicht verhindern. Wie kann eine nicht geladene Pistole einen Menschen in einem weit entfernten Raum erschießen? Als Queen dieses Rätsel löst, bricht das gesamte Imperium mit lautem Getöse zusammen. Die Rolle der Brüder mit den biblischen Namen Kain, Abel und Judas wird neu definiert. Der König ist tot, es lebe der König!

In dieser seltsamen, leider nur an den Knackpunkten wirklich spannend-interessanten Geschichte muss der weltberühmte Meisterdetektiv im Kampf zwischen Gut und Böse, zwischen Schwarz und Weiß, seine einzige Niederlage einstecken und verstehen lernen, dass es den mythischen Streit von Schwarz und Weiß im wirklichen Leben gar nicht gibt.

(Ellery Queen: Il re morto. Milano 2000 (1953). 238 Seiten)

http://meltingpot.fortunecity.com/kirkland/266/eq/eqnovs.htm
http://www.toms-krimitreff.de/ellery.html
http://www.krimi-couch.de/krimis/ellery-queen.html

 

--- Jörg Seidel, 08.07.2003 ---


Dieser Text ist geistiges Eigentum von Jörg Seidel und darf ohne seine schriftliche Zustimmung in keiner Form vervielfältigt oder weiter verwendet werden. Der Autor behält sich alle Rechte vor. Bitte beachten Sie dazu auch unseren Haftungsausschluss.

 

Impressum
Copyright © 2002 by Christian Hörr
www.koenig-plauen.de