Die Zweite zockt zünftig in Zwickau

Was für ein Match! Es hätte auch eine Niederlage werden können, gegen die Mannschaft, gegen die wir uns bisher immer schwer getan haben – doch der Kampfgeist der Plauener, allen voran der des Nachwuchses, brachte uns heute einen fulminanten 6:2-Sieg gegen die Erste des Zwickauer SC ein (in der letzten Saison kamen wir gegen die Westsachsen über ein 4:4 nicht hinaus). Nun steht die Zweite nach drei Runden – und drei Siegen in Folge – auf dem 1. Platz in der 1. Landesklasse. Lion, dessen Partie am schnellsten endete, ergatterte an Brett 1 mit einem taktischen Trick noch das Remis, nachdem er sich in einer Abwicklung verrechnet hatte. Viel berechnen und das in kurzer Zeit war die Losung an Mathias‘ Brett, der in Zeitnotphase nach einem gegnerischen Figurenopfer einen kühlen Kopf bewahrte, überdies 6! Remisangebote ablehnte, und am Ende einen umkämpften Sieg für die Plauener einfuhr. Toni, der nach einem Eröffnungsfehler in die Defensive geraten war, kämpfte sich wieder frei und bot Remis. Sein Gegner lehnte ab und musste später selbst ebendieses anbieten. Toni zockte jedoch kühn weiter und holte dann ebenfalls einen ganzen Zähler in die Spitzenstadt. Dieses starke Ergebnis erzielte auch Daniel. Der letzte ganze Punkt ging auf Christofs Konto, der den gegnerischen weißen König massiv unter Druck setzte, auch ein Damengewinn lag in der Luft, und mit taktischen Verwicklungen seinen Materialnachteil geschickt wett machte.

(Mathias Paul: Nach knapp 15 Zügen steckte Christof dazu die erste Figur ins Geschäft, um wenige Züge später, quasi ansatzlos, noch einen ganzen Turm folgen zu lassen. Meinen verwirrten Blick kommentierte er mit einem ^^ … “ Jobava – Mamedjarow “ … – Mann, bin ich froh, dass ich beim Spielen immer neben ihm sitzen darf!)  

Aber auch hier war es nicht immer klar, ob der Angriff am Ende des Tages von durchschlagendem Erfolg sein würde. Doch das Glück war uns hold und dem Vernehmen nach hatte es Olaf, der bis zuletzt spielte und schließlich remisierte, noch rechtzeitig zum Kaffeetrinken ins Vogtland geschafft. 😉

About Lion Pfeufer

Lion Pfeufer, B. A., studierte Medienmanagement (Schwerpunkt: Journalismus) an der Hochschule Mittweida. Danach arbeitete er als Hospitant bei der Axel Springer AG in Berlin und Leipzig (BILD) sowie in der Nachrichtenredaktion von Radio PSR. Im Anschluss war Lion Pfeufer vier Jahre bei Landshut als Online-Redakteur in der Unternehmenskommunikation des internationalen Premium-Automobilzulieferers Dräxlmaier tätig. Heute arbeitet er bei Nürnberg im Bereich Global Corporate Communications des Arzneimittelherstellers Bionorica SE.