2.Runde III. – VII. Team

Der frühe Saisonstart, incl. zwei Wochen darauf schon die zweite Runde, brachte doch einige Besetzungsprobleme mit sich (vor allem erwischte es dabei die V.) .
III.TEAM: 4:4 gegen Eiche Reichenbrand II., damit bleiben wir im Titelrennen! Gewonnen haben S. Burian, M. Tunger und Remis spielten M. Fuß, A. Götz, Binh, K. , J. Bandt.
IV.TEAM: 4:4 gegen Blumenau, dem nominell stärkeren Gegner wurde ein beachtenswertes Remis abgetrotzt! Gewonnen haben Huy Duc, Lukas Ng. und Remis spielten D. Rößler, P. Luban, N. Süß, D. Butzke.
V.TEAM: 3:5 in Lichtentanne verloren und der in Betracht gezogene Aufstiegskampf rückt wieder in weite Ferne !
Gewonnen haben St. Borg, U. Hörning und Remis spielten N. Hörkner, St. Meyer.
VI.TEAM: 1,5:6,5 in Treuen verloren, gegen die ERSTE von Treuen hatte unser Oktett keine Chance und Remis spielten A.Burian, M. Dreise, D. Kießling.
VII.TEAM: 6,5:1,5-Sieg gegen Treuen II., Das Kückenteam (2006 geb.), verstärkt durch E. Pekrul u. B. Atze konnte ihr 1. Männerpunktspiel gewinnen! Siegreich waren weiter: A. Oehme, Fl. Elstner, R. Atze, L. Ertl und Cl. Deiters steuerte ein Remis bei.
Die 3. Runde findet am 20.November statt, alle sieben Teams spielen und vier davon gehen in Plauen an den Start = III. + V. im Hotel Alexandra und die IV. + VI. im der KMS/Speisesaal.


Fortuna im Wiener Kaffeehaus

Es wurde zwar kein „Kaffeehaus-Schach“ gespielt, dennoch wehte heute ein Hauch ebendieser berühmten Wiener Institution durch das Spiellokal unserer Zweiten. Im Raum „Vienna“ des Hotels Alexandra (anstatt wie sonst „Kemmler“) spielten die Plauener gegen den SK Fortuna Leipzig 2. Dass Letzteren – trotz des verheißungsvollen Vereinsnamens – am Sonntag kein Glück beschieden war, zeigte sich in einem deutlichen 7:1-Endstand für die Spitzenstädter. Die Plauener lagen nach einer Stunde bereits 2:0 kampflos in Führung, Erik steuerte wenig später ein Remis bei. Christof holte schnell mittels eines kraftvollen Angriffs, der dem schwarzen König keine Chance zum Entkommen ließ, den ersten „erkämpften“ vollen Brettpunkt für die Zweite. Edwin setzte sich mithilfe seines Läuferpaars routiniert gegen Springer und Läufer im Endspiel durch. Ebenfalls in diesem Partiestadium machte Olaf den Sack zu und nutzte seinen Figurenvorteil trickreich zum Sieg. Mathias gelang es, die weiße Umklammerung im Mittelspiel zu lösen und er konnte wenig später sogar den Spieß umdrehen. Den letzten halben Zähler zum Endstand fuhr schließlich Lion ein, der – beide in Zeitnot – das Remisangebot seines Gegners annahm. Nun liegt die Zweite nach zwei starken Runden gleichauf mit VfB Leipzig 1 auf dem ersten Platz in der 1. Landesklasse Staffel B. Nach einem „Schach-freien“ Oktober geht es für die Zweite am 20. November weiter (3. Runde: auswärts gegen den Zwickauer Schachclub 1).


Novum

Wann hat es das schon einmal gegeben ? Vier Teams unseres Vereins in einem Spiellokal, gegeneinander spielend. Dies ist in den letzten 50 Jahren nicht passiert und  Andre Burian nutzte dies gleich für vier Mannschaftsfotos am Stück. In der 2.Landesklasse gewann die III. gegen die IV. knapp mit 4,5:3,5 und auch ein REMIS lag in der Luft. Im Bez.Klasse Duell sollte die V. gegen die VI. mit 5:3 die Oberhand behalten. Beide siegreichen Teams rücken damit in den Kreis der Aufstiegsanwärter auf und bei konstanter Besetzung könnte man um den jeweiligen Staffelsieg mitspielen. Marco Schaarschmidt und Georg Valtin konnten als Debütanten ihre Partien erfolgreich für sich entscheiden. Nächster Spieltag für ALLE unsere Teams ist der 18.September und wir werden sehen, was sich aus den angestrebten Zielen umsetzen lässt.                                                                                                                                           Bei schönen Spätsommerwetter gelangte unser Kückenteam, die VII.,nach Annaberg und hatte schon fast die erste Überraschung auf den Brettern. Am Ende wurde es eine knappe 3,5:4,5 Niederlage. Elmer und Burghard gewannen, Richard, Liam + Florian remisierten ihre Partien. Mit diesen Elan wird demnächst noch eine Steigerung gelingen. Bedauerlich nur, diese Spiele finden nicht mehr im vogtl. Raum statt, denn es gibt nicht mehr viele Teams auf dieser untersten „Probierebene“! Elmer Pekrul


Spätsommerlicher Ernteeinsatz in Chemnitz

Wer ernten will, muss zeitig aufstehen und sich beeilen. Letzteres beginnt bei einigen Spielern der Zweiten üblicherweise schon bei der Anreise, wenn der Raketenantrieb im Hilbigschen Schwabenwagen gezündet wird. Diese Schnelligkeit setzte sich heute auch beim Wettkampf fort, denn am Spitzenbrett fiel bereits nach einer Stunde das Blättchen (Lions Gegner glänzte leider durch Abwesenheit) und am achten Brett begann Christof in der Eröffnung flink die Leicht- und Schwerfiguren seines Kontrahenten wie reifes Obst vom Brett zu pflücken. Die Zwischenbilanz: 2:0 für die vogtländischen Erntehelfer. Auch Daniel, Edwin und Mathias debütierten in ihrer Funktion als neue Stammspieler der Zweiten mit einer Ausbeute von 2,5 aus 3 Punkten vorbildlich. Olaf und Erik brachten ebenfalls zwei Punkte heim. So fuhr unsere Zweite in der TU-Mensa gegen USG Chemnitz 2 einen starken Auftaktsieg ein (6,5 zu 1,5) und startete super in die neue Saison! Die Zweite steht nun gemeinsam mit dem VfB Leipzig 1 auf dem 1. Tabellenplatz. Einziger Wermutstropfen: der unschöne Trend, Bretter freizulassen, greift nun offenbar verstärkt auch auf die höheren Ligen über.2016-09-04_artikelfoto_usg_2_s


Nach der Saison … ist vor der Saison

Vergangen Freitag fand im Alten Handelshaus unsere ordentliche Mitgliederversammlung statt. Der Vorstand legte über die Ereignisse der abgelaufenen Spielzeit Rechenschaft ab. Sportlich gab es in fast allen Bereichen nur Gutes zu berichten und auch sonst liefert die aktuelle Entwicklung der Mitgliederzahlen  großen Anlass zur Freude. Im Nachwuchsbereich sind wir traditionell sehr stark. Zudem ernten wir in den letzten Jahren im Bereich der wiederkehrenden Erwachsenen verstärkt die Früchte der Arbeit aus längst vergangener Zeit.

Umrahmt wurde der förmliche Teil durch unsere Jahresabschlussfeier, mit kalten Getränken, leckerem Essen und jede Menge Schach. Am Ende war es ein perfekter lauer Sommerabend.


Pardubice – DWZ-Auswertung

A-Turnier (291 Teilnehmer):
35. IM Plat, Vojtech 6/9 (2498, +6)
201. Hörr, Matthias 4/9 (2169, +7)
277. Pfeufer, Lion 2/9 (2024, –9)

B-Turnier (261 Teilnehmer):
71. Zähringer, Daniel 5/9 (2036, +33)
103. Beyer, Christof 5/9 (1934, –24)
137. Merkel, Toni 4½/9 (1875, +12)
157. Nguyen Dang, Lukas 4/9 (1899, +96)
170. Linnert, Niklas 4/9 (1830, ±0)
183. Franz, Tobias 4/9 (1777, –17)
188. Hörr, Christian 3½/9 (1872, +16)
191. Fischer, Erik 3½/9 (1836, –9)
195. Gerbeth, Frank 3½/9 (1793, +15)
196. Karl, Binh 3½/9 (1785, –4)
203. Nguyen Dang, Huy Duc 3½/9 (1812, +12)
205. Graf, Lucas 3½/9 (1769, –26)
210. Helmrich, Daniel 2½/8 (1717, –12)
213. Burian, Simon 3½/9 (1760, +3)
225. Meyer, Stephan 3/8 (1769, +10)
232. Nicklaus, Timm 3/8 (1733, +54)
245. Hörkner, Nico 1½/8 (1598, ±0)

C-Turnier (277 Teilnehmer):
43. Bandt, Jochen 6/9 (1775, –6)
52. Luban, Peter 5½/9 (1813, +5)
172. Dr. Böttger, Christian 4/8 (1732, +33)
223. Paul, Peter 3½/9 (1495, –49)

D-Turnier (272 Teilnehmer):
61. Burian, André 4½/8 (1588, +54)
169. Ertl, Liam 4/9 (1259, +56)
196. Bandt, Alexander 4/9 (1020, –67)
197. Knott, Joseph 3/8 (928, –72)
205. Dreise, Mario 3½/9 (1261, –1)
226. Melitzki, Richard 1/7 (898, –110)


Sommerfest 2016 der Nachwuchsabteilung des SKK

Pünktlich zu Ferienbeginn stand wieder unsere traditionelle Saisonabschlußfeier im Lärchenholz/Weischlitz auf dem Programm. Vielen Dank an dieser Stelle an die rührigen Organisatoren, Michael Hager u. Michael Winkler vom Weischlitzer Kulturverein.
Zum Simultan an 40 Brettern stellten sich mit Fidemeister Roland Pfretzschner u. unser Präsident Mathias Paul, zwei Spieler des I. Herrenteams. Nur gegen unseren U 10 Spieler Clemenz Deiters und Peter Luban gab Roland einen halben Zähler ab. Mathias hatte dagegen mehr Probleme und mußte gegen Huy Duc, Lukas Nguyen, Niklas Linnert die Segel streichen, Tim Seyffert erkämpfte ein Remis. Unsere „Schacheltern“ hatten wieder jede Menge kulinarische Köstlichkeiten für unsere Abendbrottafel mitgebracht, dafür einen ganz besonderen Dank, ebenso wie für die Unterstützung bei der Organisation und Auswärtsfahrten zu Wettkämpfen. Verdienter Lohn für alle Beteiligten, sicher eine Saison der Superlative!
Nach dem Abendessen stand das bei den Schülern heiß geliebte Tandemturnier auf dem Programm. Dies wurde eine sichere Beute von Stefan Meyer und Niklas Linnert, welche mit 100% ins Ziel kamen. Zweiter wurde Lukas Ng./Lucas Graf und die Familienwertung gewann die Reinhard/Burkhard Atze vor Jochen/Alex Bandt.
Die Übernachtung in den rustikalen Holzhütten war für unsere Kleinsten ein tolles Erlebnis, und erstmals gab es wieder einen Mädchenbungalow. Den Abend ließen die Kinder u. Jugendlichen am Lagerfeuer, nebst Stockteig, selbst initiierten Geländespielen und viel Schach ausklingen.
Nach diesem gelungenen Saisonabschluß freuen wir uns schon auf das nächste Jahr, die Location ist bereits gebucht, wo wir feiern werden bleibt aber vorerst noch ein Geheimnis ….! Der Termin steht schon fest 10./11.Juni 2017, zwei Wochen vor Schulschluß.
Elmer Pekrul/SKK Nachwuchsabteilung


6. U13 Cup in Treuen

Im Rahmen der Festlichkeiten zum Vereinsjubiläum des SV Rot-Weiß Treuen fand das letzte Turnier der U 13 Cup Serie der Saison 2015/16 statt (60 Teilnehmer). Diese Serie erstreckt sich über das ganze Jahr und bereist die drei Bundesländer Bayer, Sachsen und Thüringen. Die Teilnehmer kommen aus den ausrichtenden Vereinen des Vogtlandes, Zeulenroda, Hof, Zwickauer Raum usw. . Insgesamt waren über 100 Kinder bei den verschiedenen Turnieren an den Brettern. Der Teilnehmerrekord wurde mit 92 Kindern in Reichenbach erreicht.
Abschließend die Sieger der Gesamtwertung:
U 13 – L. Ertl SKK vor J.Wagner/Wilkau und A.Petzold/SK Hof
U 12 – R. Atze/SKK vor A.Oehme und Fl. Elstner, alle SKK
U 09 – L.P. Wernicke/VSC vor S.Köber u. G. Rümpler Zeulenroda
U 08 – E. Gökcen/SKK, U 07- K. Akladius/SKK, U 06 R. Atze/KIGA Erlb.
Elmer Pekrul


Ehrung unseres größten Förderers

von Mathias PAUL – Präsident SK König Plauen

Am vergangenen Dienstag wurde Roman Krulich in den Räumen der Münchner Schachakademie für seine herausragenden Verdienste um die Förderung des Schachs mit dem Deutschen Schachpreis 2016 geehrt. Herbert Bastian, Präsident des Deutschen Schachbundes, überreicht diesen persönlich.

Gerne folgten Peter Luban und Ihr Autor der Einladung, um uns für die jahrzehntelange Unterstützung öffentlich im würdigen Rahmen in aller Form zu bedanken.  Der SK König Plauen stünde heute nicht dort, wo er steht, ohne unseren großen Förderer und Freund.

 

Fotos: Gerald Hertneck

Zum Artikel beim DSB


Vogtlandspiele + Vorbereitung DVM

Am letzten Wochenende starteten die Vogtlandspiele der Sommersportarten. Die Schachspieler fanden in der altehrwürdigen Aula der Friedensschule ein würdiges Domizil.
Insgesamt kamen 80 Teilnehmer zum Wettkampf, etwas weniger wie in vorangegangenen Jahren. Der Teilnehmerschwerpunkt lag eindeutig im jüngeren Bereich:
U 8/6= 22 Spieler, U 10= 24 Sp., U 12= 11 Sp., U 14+16= 10, U 18= 7 Sp., Senioren nur 6 Teilnehmer und so lassen vor allem die starken Zahlen der U 10 und U 8 zukünftig positives hoffen. Unsere Sieger in den einzelnen Altersklassen:
U 6: 1.Pl. Pepe da Silva, 2.Pl. H. Safar, 3.Pl. R. Atze
U 8: 1.Pl. J. Pätz, 2.Pl. P. Mittenzwei, 3. Pl. E. Manico, 1.Pl.w C. Eismann
U 10: 1. R. Atze, 3. Cl. Deiters, 1. Pl. L.Richter 2.Pl.  L. Tran-Thi, 3.Pl. M.Nguyen
U 12: 1. R.Melitzki, 2. S. Gerber, 3.-4.Pl. L. Ertl 1.Pl. w L. Voigtle, 2. E.-L..Müller, 3. J. Safar,
U 14: 1. D.Kießling, 3. M. Jahn,- U 16: T. Nicklaus, 2. T.Fritsche
U 18: 1. S.Burian, 2. D. Helmrich, 3.E.Fischer


Dank gilt den großen Organisationsteam des KSB, welcher eine Veranstaltung mit weit über 4000 Sportler schultert und natürlich unseren Helfern vor Ort, der U 20, Stefan Merkel am Computer, Elmer Pekrul, Jochen Bandt, Peter Paul, Burghard Atze, Frank Bicker, den vielen mithelfenden anwesenden Eltern.
Parallel gab es ein Trainingswochenende mit dem Münchner Großmeister Gerald Hertneck. Dieses Training sollte dem U 20 Sachsenligateam (T. Merkel, E. Fischer,Huy Duc, Binh Karl, D. Helmrich) zugute kommen, fahren doch die Jungs zur DVM in die Nähe von Münster an der holländische Grenze.
Eine Woche zuvor übten unser U 16 Team ( N.Linnert, L.Graf, S. Burian, T. Nicklaus, N. Hörkner), Sachsenvizemeister mit G. Sandner, Chr. Beyer und E. Pekrul, um sich auf ihre DVM in Neumarkt/Oberpf. vorzubereiten. E.Pekrul und B. Atze hatten für unser U 10 Team, welches ebenfalls zur DVM in Magdeburg startet, ein Trainingswochenende anberaumt (R. Atze, A.Oehme, Fl. Elstner, Cl. Deiters). Alle DVM finden zwischen Weihnachten und Neujahr statt ! Zuvor soll im November und Dezember nochmal eine Vorbereitungswochenende geschehen.