Ehrung unseres größten Förderers

von Mathias PAUL – Präsident SK König Plauen

Am vergangenen Dienstag wurde Roman Krulich in den Räumen der Münchner Schachakademie für seine herausragenden Verdienste um die Förderung des Schachs mit dem Deutschen Schachpreis 2016 geehrt. Herbert Bastian, Präsident des Deutschen Schachbundes, überreicht diesen persönlich.

Gerne folgten Peter Luban und Ihr Autor der Einladung, um uns für die jahrzehntelange Unterstützung öffentlich im würdigen Rahmen in aller Form zu bedanken.  Der SK König Plauen stünde heute nicht dort, wo er steht, ohne unseren großen Förderer und Freund.

 

Fotos: Gerald Hertneck

Zum Artikel beim DSB


Vogtlandspiele + Vorbereitung DVM

Am letzten Wochenende starteten die Vogtlandspiele der Sommersportarten. Die Schachspieler fanden in der altehrwürdigen Aula der Friedensschule ein würdiges Domizil.
Insgesamt kamen 80 Teilnehmer zum Wettkampf, etwas weniger wie in vorangegangenen Jahren. Der Teilnehmerschwerpunkt lag eindeutig im jüngeren Bereich:
U 8/6= 22 Spieler, U 10= 24 Sp., U 12= 11 Sp., U 14+16= 10, U 18= 7 Sp., Senioren nur 6 Teilnehmer und so lassen vor allem die starken Zahlen der U 10 und U 8 zukünftig positives hoffen. Unsere Sieger in den einzelnen Altersklassen:
U 6: 1.Pl. Pepe da Silva, 2.Pl. H. Safar, 3.Pl. R. Atze
U 8: 1.Pl. J. Pätz, 2.Pl. P. Mittenzwei, 3. Pl. E. Manico, 1.Pl.w C. Eismann
U 10: 1. R. Atze, 3. Cl. Deiters, 1. Pl. L.Richter 2.Pl.  L. Tran-Thi, 3.Pl. M.Nguyen
U 12: 1. R.Melitzki, 2. S. Gerber, 3.-4.Pl. L. Ertl 1.Pl. w L. Voigtle, 2. E.-L..Müller, 3. J. Safar,
U 14: 1. D.Kießling, 3. M. Jahn,- U 16: T. Nicklaus, 2. T.Fritsche
U 18: 1. S.Burian, 2. D. Helmrich, 3.E.Fischer


Dank gilt den großen Organisationsteam des KSB, welcher eine Veranstaltung mit weit über 4000 Sportler schultert und natürlich unseren Helfern vor Ort, der U 20, Stefan Merkel am Computer, Elmer Pekrul, Jochen Bandt, Peter Paul, Burghard Atze, Frank Bicker, den vielen mithelfenden anwesenden Eltern.
Parallel gab es ein Trainingswochenende mit dem Münchner Großmeister Gerald Hertneck. Dieses Training sollte dem U 20 Sachsenligateam (T. Merkel, E. Fischer,Huy Duc, Binh Karl, D. Helmrich) zugute kommen, fahren doch die Jungs zur DVM in die Nähe von Münster an der holländische Grenze.
Eine Woche zuvor übten unser U 16 Team ( N.Linnert, L.Graf, S. Burian, T. Nicklaus, N. Hörkner), Sachsenvizemeister mit G. Sandner, Chr. Beyer und E. Pekrul, um sich auf ihre DVM in Neumarkt/Oberpf. vorzubereiten. E.Pekrul und B. Atze hatten für unser U 10 Team, welches ebenfalls zur DVM in Magdeburg startet, ein Trainingswochenende anberaumt (R. Atze, A.Oehme, Fl. Elstner, Cl. Deiters). Alle DVM finden zwischen Weihnachten und Neujahr statt ! Zuvor soll im November und Dezember nochmal eine Vorbereitungswochenende geschehen.


Aufgefallen !?

Vermutlich war die Spielsaison 2015/16 die erfolgreichste in unserer langen Vereinsgeschichte, denn gleich drei Erwachsenenteams sind aufgestiegen: die ERSTE wieder in die II. Bundesliga, die IV. in die 2. Landeskl., die VI. in die 1. Bez.Kl.. Selbst das II. Team hätte den Aufstieg auch fast noch geschafft u. belegte Rang zwei in der 1.Lkl., die V. kam immerhin noch auf den 3.Platz und die vermeintlich „schlechteste“ Platzierung erreichte die III., mit Platz fünf in der 2.Lkl. . Zum einen lag es an der Spielstärke der jeweiligen Teams und auch am Aufstellungsmodus der einzelnen Teams. Dh. I. u. II. bilden eine Symbiose und die Aufstellung/Zuteilung von Ersatzspielern in den nächstfolgenden Teams hat sich prächtig bewährt. Kein Team brauchte aus unteren Mannschaften groß Ersatz anfordern, was waren das noch für Zeiten – ein Spieler fehlte u. dann wurde durch alle Teams gerutscht.
Aber auch der Nachwuchs hat zur der erfolgreichsten Saison viel beigetragen: U 20 = Sachsenmeister, U 16 = Vizesachsenmeister, U 14 = Bez. Meister und das sächs. Landesfinale findet noch statt! Die U 10 erreichte im Bezirk den Bronzerang. Drei Teams fahren zur Deutschen Vereinsmeisterschaft, wann hat es das schon einmal gegeben (U 20/U 16/ U 10)! Insgesamt haben wir 11 Nachwuchsteams im Spielbetrieb u. unsere jüngsten Schacheleven sind 2010 geboren. Die Karl-Marx GS ist die BESTE  „Schachschule“ des Vogtlandes und unser Verein hat über 50 Nachwuchsspieler im gesamten Spielbetrieb. Möglich wurde dieser Erfolg, durch die Arbeit der ML, des Vorstandes, der Spieler und der wirbelnden Übungsleiter im Nachwuchsbereich. Dazu kommen noch unsere engagierten „Auswärtigen“, welche sich mit dem Verein identifizieren, Sponsoren  + Mäzen.
Erstmals hat unser Verein die 100 Mitgliedermarke überschritten, momentan 103. Am Wochenende, den 25./26. Juni findet unsere jährliche Nachwuchssommerfeier im Lärchenholz/Weischlitz statt, zu der auch die „Alten Hasen“ eingeladen sind – ein Grund zum feiern.


8. Grundschulmeisterschaft des Vogtlandes

Die achte Auflage des Wettbewerbes wurde wieder ein Erfolg der vom SK König betreuten Grundschulen: der KMS (21 Starter), Kuntzehöhe (7), Montessori und Krebes. Dieses Jahr beteiligten sich 21 Schulen u. drei Kindergärten mit insgesamt 96 Kindern. Diese Steigerung bedeutet ein neuen Rekord in jeder Hinsicht. Die Karl-Marx GS wurde mit 23,5 Punkten deutlicher Sieger vor der Lessing GS Treuen (19 Pkt.), den Bronzerang belegte die GS Neumark (18 Pkt.) und unsere GS Kuntzehöhe kam mit 14,5 Pkt auf den achtbaren 7.Platz. Mit 21 Startern hatte auch dort die KMS die Nase vorn und insgesamt stellten unsere Schach AG ein drittel der beteiligten Spieler. Gespielt wurde in den jeweiligen Klassenstufen. Unsere Sieger lauten:
KIGA: 1.Platz Akladius, Kyrillus 6,5 Pkt. / 2.Pl. da Silva, Pepe 2,5 Pkt. / 3.Pl. Atze, Rüdiger 0,5
1. KLASSE (22 Teiln.): 1.Pl. Gökcen, Emre 6 Pkt / 2.Pl. Tuan Tu, Phan 5 Pkt. / 3.Pl. Manico, Ethan 5 Pkt.
2. KLASSE (24 Teiln.): 1.Pl. da Silva, Caio /        1.Pl. w , Nguyen, Maria 2,5 Pkt.
3.KLASSE (20): 1.Pl. Atze, Reinhard 6,5 Pkt. / 4. Pl. Deiters, Clemenz 4,5 Pkt.
4.KLASSE(30!):1.Pl. Oehme, Adrian 7 Pkt.   /  3. Pl. Elstner, Florian 5,5 Pkt. / 1.Pl. w Lea Richter 4 Pkt.
Aber auch alle anderen Kinder unserer Schacharbeitsgemeinschaften, die diesmal nicht mit auf dem Treppchen standen, haben gut gespielt und es werden noch viele Gelegenheiten kommen, um sich auszuzeichnen.
Betrachtet man es unter dem Blickwinkel U 8 Meisterschaft des Vogtlandes, so haben wir mit den Jahrgängen 2008/09/10 (KIGA+1.Kl.) schon eine recht starke AG . Recht vielen Dank an die zahlreichen Eltern, den Organisatoren vom VSC u. SKK, den Trainern Peter Paul, Elmer Pekrul, Andreas Götz, Burkhard Atze, der helfenden U 20/16 und der Schulleiterin Frau Schneider, incl. der gesamten Schulleitung + HORT, Hausmeister, den Schulverein der die Verpflegung absicherte, denn ohne all die fleißigen Helfer wäre dieser große Erfolg nicht möglich. Übrigens trainieren wir schon seid ca. 40 Jahren in der KMS und der erste AG Leiter war dort Jochen Franz.P1040629


Saisonende 2015/16

Am Ende war es für unseren Verein doch noch eine erfolgreiche Saison, denn drei Teams sind aufgestiegen (fast wären es vier gewesen) und die anderen drei landeten immerhin im Oberhaus ihrer jeweiligen Staffel. In die II. Bundesliga ist unser Flaggschiff, die ERSTE, aufgestiegen. Nächstes Jahr wird die VIERTE ihre Punkte in der 2. L.-Kl. einsammeln u. auch unser „Förderteam“, die SECHSTE wird in der kommenden Saison in der höheren 1.Bezirksklasse auflaufen, um dort bessere Gegner zu bekommen.
III.TEAM: mit 5:3 konnte die III. von Wilkau besiegt werden u. am Ende wurde es noch der 5.Platz. Gewonnen haben: S.Burian, D. Helmrich, A. Götz . Remis spielten: M. Fuß, J. Bandt, M. Tunger, Sv. Gerbeth und nur Binh Karl mußte überraschend die Segel streichen.
IV.TEAM: eine etwas überraschende 3,5:4,5 Niederlage erlitt die IV. gegen Markneukirchen. Zu viele Partien gingen unnötigerweise (im Siegestaumel wohl) unnötig verloren. Dennoch steigt das junge Team mit zwei Punkten Vorsprung klar auf! Nur N. Süß + , St. Meyer und L. Graf holten Siege, D. Rößler o,5, während E. Pekrul, L. Nguyen, N. Linnert und T. Seyffert nichts wesentliches beisteuern konnten.
V.TEAM: erreichte mit dem 4:4 in Treuen den Bronzerang und wird sich demnächst wieder höheren Zielen widmen. Siege erzielten Chr. Böttger, Altmeister L. Wagner, D. Butzke. T. Nicklaus und S. Degenkolb kamen über ein Remis nicht hinaus. Verloren haben U. Hörning, H. Sandner, und U. Seyffert.
VI.TEAM: dem Team gelang ein unspektakulären 6:2 Kantersieg. Allerdings gegen den mit nur vier Spielern antretenden VSC II. In dieser Staffel steigt auch der zweitplatzierte auf und so kann sich die Mannschaft auf Teams freuen, die vollzählig antreten. ZB. konnte Daniel Suhr nur eine reale Partie am 1.Brett absolvieren, ansonsten lies man ihn leer laufen! A. Burian, D. Kießling erkämpften ein Remis, S. Gerber gewann, D. Suhr, M. Dreise, L. Ertl, T. Fritsche gewannen kampflos, L. Ruckdeschel verlor noch.


collage_bibabo_klein

Leipziger Showdown mit Aufstiegs-Chance

Dank eines starken 5:3-Siegs auswärts gegen Turm Leipzig 1 darf sich unsere Zweite ab heute Vizemeister nennen! Es bestand für die Plauener sogar die Chance, die Saison 2015/16 in der 1. Landesklasse Staffel B als Aufsteiger abzuschließen. Da es aber die Erste der BSG Grün-Weiß Leipzig dem Favoriten Chemnitzer SC Aufbau`95 1 heute leicht machte (die Messestädter ließen die Bretter eins und drei unbesetzt), blieb es bei einem starken 2. Platz für unsere Zweite!

Herzliche Glückwünsche ans gesamte Team für eine sehr kämpferische Saison, gekrönt von einem schönen Saisonabschluss in Leipzig! Glückwunsch natürlich auch an die Mannschaft des CSC Aufbau 1 für den Aufstieg in die Sachsenliga.

Einen wertvollen Beitrag zum Erfolg unserer Zweiten steuerten die Nachwuchstalente Huy Duc Nguyen Dang, Toni Merkel, Erik Fischer und Daniel Helmrich bei, die parallel auch in den Jugendligen und -wettkämpfen auf Landes- und Bundesebene viele Siege feierten. Top-Scorer der Zweiten bei den „Großen“ ist Christof Beyer mit einem Spitzenergebnis, ohne Niederlage, von 7 Punkten aus 8 Runden!

Wer die Zweite kennt, weiß, dass der Saisonausklang am Vorabend wichtig ist und gern gebührend gefeiert wird. Dieses Mal mit „allem Pipapo“ im Szeneviertel Leipzig-Plagwitz. Pardubice lässt grüßen! 😉

Gutes Omen? Aufmerksame Beobachter wollen „Ergänzungsspieler Anand“ gesichtet haben, der offenbar am Samstag ebenfalls nach Leipzig fuhr.

Gutes Omen? Aufmerksame Beobachter wollen „Ergänzungsspieler Anand“ gesichtet haben, der offenbar am Samstag ebenfalls nach Leipzig fuhr.


Vorrunde zur SMM – U 10

SMM U10 Vorrunde-1Die Vorrunde zur Sächsische – Teammeisterschaft U 10 war für unsere jüngstes Team Endstation. Leider fehlte Adrian Oehme und das war so einfach nicht zu kompensieren. Dennoch war es knapp und fast hätte es das ersatzgeschwächte Team doch noch geschafft. Gegen TU Dresden war nichts zu machen, 0:4 verloren! Das Spiel gegen TSG Kitzscher/Leipzig konnte dann mit 3:1 gewonnen werden und alles war noch drin. Nun mußte das kleine Finalspiel gegen GW Leipzig die Entscheidung bringen und diesen spannenden Kampf entschieden die Leipziger mit 1:3 für sich, schade aber ein erster Anfang ist gemacht. Punkteausbeute unserer Spieler: Reinhard  Atze 2 Pkt. , Florian  Elstner 0, Clemens  Deiters 1 , Lea Richter 1.
Elmers Fazit: mit Adrian hätte es geklappt und wir sind nahe dran ! Elmer Pekrul


3. U 13 Cup in Reichenbach

DSC00428-1

Die Überraschung war in Reichenbach riesengroß, denn es kamen über 80 Kindern. Dies ist schon sehr bemerkenswert und gleicht einem Paukenschlag im Vogtland. Irgendwie haben wir den Ansturm gemeistert auch wenn der Start etwas holprig war (vorallem bei den neuen Jahrgängen 2008/09/10!). Am Sonnabend waren insgesamt 37 Kinder von Schacharbeitsgemeinschaften, welche vom SKK betreut werden. Aber auch jeweils zehn Kinder von Wilkau Haßlau, Zeulenroda, Neumark nahmen teil. Danach folgen Vereine mit kleineren Teilnehmerzahlen: VSC 5x, Bad Steben 1x, Hof 3x, USG Chemnitz 1x, Waldkirchen 2x, Reichenbach 3x usw.. Der stärkste Spieler bei den „Großen“ war Reinhard Atze/SKK mit 2,5 Punkten und Emma Ludwig 3 Pkt.  Bei den Kleinen konnten Ethan Manico, Paul Mittenzwei auf Anhieb drei Punkte erzielen.
Von der Schach AG der KMS waren dabei: C. Eismann, B. Ahrens, K. Akladius, Jon, Caio, Pepe da Silva. R. Atze, F. Speer, N. Rühmer, Y. Börner, R. Meinel, T. Hai Dang, Pan Tuan, Tu und natürlich noch die 2006 Geborenen von der Kuntzehöhe und Montessorischule L. Richter, M. Geisler und Hai Dang. Der 4. U 13 Cup findet am Sonnabend, den 16. April in HOF statt ( und am 30.04. Grundschulmeisterschaft des Vogtlandes in der Karl-Marx GS).
Dem Schachverein Reichenbach müßen wir schon sehr danken, damit sie dieses tolle Spiellokal (Rathaussaal) organisieren konnten.DSC00427-1


U 20 = Sachsenmeister

Nun ist es amtlich, der SK König Plauen ist durch den 4:2 Sieg gegen SG Leipzig Sachsenmeister. Der Sieg geriet nicht in Gefahr und ca.- 12 30 Uhr war der Kampf entschieden. Erik Fischer gewann seine Partie, gleichzeitig remisierte Huy, Binh, Daniel Helmrich, Toni Merkel und so blieb es Simon Burian vorbehalten den Siegtreffer zu erzielen! Nun verbleiben noch neun Monate sich auf die DVM U 20 vorzubereiten.
Hier die Platzierungen in der U 20 Sachsenliga: 1.Platz SK König Pl. 11:1 Pkt.,
2. Pl. GW Dresden 7:5, 3.Pl. ASP Hoyerswerda 6:6, 4.Pl. TUS Coswig 6:6, 5.Pl. Wilkau 4:8,     SG Leipzig I. 4:8 und Absteiger wäre der USV TU Dresden mit 4:8 Pkt.


13.3. Punktspieltag

Der vorletzte Spieltag in den sächsische Schachligen brachte in der Summe positive Ergebnisse und so konnten unsere sechs Teams 10:2 Mannschaftspunkte erzielen.
III.TEAM: selbst im Mittelfeld liegend, konnten wir mit dem 4:4 gegen Eiche Reichenbrand II unseren Mittelplatz sichern. Um die Abstiegsplätze liefert sich das Tabellenende harte Kämpfe, denn die bedrohten Teams spielen ausschließlich untereinandern. M. Fuß, S.Burian, M. Tunger, J. Bandt, Fr. Gerbeth, J.Bandt spielten Remis. Als einziger hat Binh Karl verloren und A. Götz siegte.
IV.TEAM: war auch von den eigentlich ganz respektablen Waldkirchnern nicht zu stoppen und sie gingen mit 7:1 völlig unter, es war schon fast ein Spiel auf das seltene 8:0. Eine couragierte Partie spielte Nils Süß, der das Waldkirchner Urgestein Bernd Gündel an den Rand der Niederlage brachte. Remis erzielte D. Rößler und N. Süß, während folgende Spieler gewannen : N. Linnert, Lukas Ng., E. Pekrul, L. Graf, T. Seyffert und P. Luban.
V.TEAM: Wunder geschehen immer wieder und eins hat am Sonntag in der Karl-Marx Schule stattgefunden, Cranzahl ist mit acht Spielern angetreten. Dies ist für das erzg. Team eher als eine sehr seltene Ausnahme zu werten. Dennoch gab es für sie eine herbe 5,5:2,5 Niederlage. Die Siege von unseren Schülern, T. Nicklaus, N. Hörkner und unseren Altmeistern, L. Wagner+ U.Seyffert ebneten den Weg zum Sieg. P.Paul, H. Sandner und Chr. Böttger steuerten ihre persönliche Punkteteilung bei. Nur U.Hörnig mußte den Gegner den Vortritt lassen.
VI.TEAM: kampflose Siege von D. Suhr, A. Burian, M. Dreise, M. Mengu, denn hier trat der Gegner leider nur mit 4 Spielern an. L. Ruckdeschel spielte Unentschieden, J. Knott verlor und T.Fritsche, J. Helmrich gewannen.
Wir, die engagierten Nachwuchsausbildenden Schachvereine bekommen es mit einer lange vernachlässigten Nachwuchsarbeit anderer Teams zu tun, dh. diese Vereine kommen jetzt öfters in Unterzahl. Dies bestätigt auch die offizielle Statistik des SVS und dieses Problem wird meist durch Rückzug eines unteren Teams gelöst (2.Bez.Kl. hat nur noch 8 Teams!) oder durch Fusionen von Vereinen. Natürlich ist auch eine Überalterung der Teams die Ursache. Beispielsweise betreibt Waldkirchen eine recht ordentliche Nachwuchsarbeit, dennoch sollte es gelingen, die Kinder über die Jahre an sich zu binden.