Der „Oberbayern-Joker“: Mit Ersatz auf Erfolgskurs

Vorderkaiserfeldenhütte © Lion Pfeufer

Vorderkaiserfeldenhütte © Lion Pfeufer

Wenn jemand es vermag, es nochmal spannend zu machen – dann ist das unzweifelhaft unsere Zweite. Mit einem erkämpften 4:4 gegen Fortuna Leipzig I sicherten sich die Plauener heute ihren Platz an der Tabellenspitze. Doch der Aufstieg in die Sachsenliga ist noch nicht in trockenen Tüchern. „Trotz eines Vorsprungs von zwei Mannschafts- und fünf Brettpunkten vor Verfolger CSC Aufbau gehen wir nicht leichtfertig ins Finale gegen VfB Leipzig“, so Mannschaftsleiter Erik. Denn nach drei Saisons in der 1. Landesklasse sei die Sachsenliga nun zum Greifen nah, da werde man sich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen.
Nach dieser Maxime handelte heute auch unser Ersatzspieler und Wahl-Oberbayer Christian, der den einzigen ganzen Punkt für die Zweite einfuhr. Mit den weißen Steinen zerpflückte er sehenswert den Bauernwall in der Brettmitte vor dem schwarzen König, der es zeitlebens nicht schaffte, sich in Sicherheit zu rochieren. Dank Abzügen, Fesslungen und dergleichen mehr Gemeinheiten brannte an Brett acht ein wahres Taktikfeuerwerk, das Christians Leipziger Kontrahent nicht zu löschen vermochte. Bravo! Auch an den anderen Brettern wurde starkes Schach gezeigt. Beim Autor selbst lagen spätesten in der Zeitnotphase gegen 13 Uhr die Nerven blank, nachdem er recht schnell in den Remishafen eingelaufen war und somit genug Zeit zum Kibitzen hatte. Am frühen Nachmittag waren bereits fünf hochspannende Partien (Zwischenstand 2,5:2,5) entschieden, aber Edvin, Simon und Erik kämpften weiter – der Match-Ausgang war noch völlig offen. Mit drei Remis wurde dann zum Glück der Mannschaftspunkt gesichert.
Vorm Saisonfinale am 15. April heißt es nochmal Kraft tanken: manch einer nutzt dafür gern Bergtouren in Oberbayern oder in Tirol, oben ist die Vorderkaiserfeldenhütte (1.384 m) bei Kufstein zu sehen.

About Lion Pfeufer

Lion Pfeufer, B. A., studierte Medienmanagement (Schwerpunkt: Journalismus) an der Hochschule Mittweida. Danach arbeitete er als Hospitant bei der Axel Springer AG in Berlin und Leipzig (BILD) sowie in der Nachrichtenredaktion von Radio PSR. Im Anschluss war Lion Pfeufer vier Jahre bei Landshut als Online-Redakteur in der Unternehmenskommunikation des internationalen Premium-Automobilzulieferers Dräxlmaier tätig. Heute arbeitet er bei Nürnberg im Bereich Global Corporate Communications des Arzneimittelherstellers Bionorica SE.