Passabler Start bei der „Deutschen“

Das gab’s noch nie: gleich drei Nachwuchsteams des SK König Plauen nehmen dieses Jahr an den Deutschen Vereinsmeisterschaften (DVM) teil! Während heute die U20 in Borken nahe der niederländischen Grenze an den Start ging, und die U10 in Magdeburg ran musste, spielte im Saal des Landratsamtes in Neumarkt (Oberpfalz) unser U16-Nachwuchs munter auf. Letzterem wird aufgrund des Wohnorts des Autors in diesem Beitrag besondere Beachtung geschenkt.
Gleich in der ersten Runde gelang unserer U16 ein schöner 3:1-Auftaktsieg gegen den SK Gau-Algesheim aus Rheinland-Pfalz. Niklas und Simon gewannen an Brett eins und zwei, Lucas und Timm remisierten an den beiden folgenden Brettern.
Leider gelang es den jungen Spitzenstädtern nicht, diesen Schwung in die zweite Runde mitzunehmen. Gegen den SC Bavaria Regensburg (DWZ-Schnitt: 1873) unterlagen die Plauener (DWZ-Schnitt: 1798) am Abend knapp mit 1,5 zu 2,5. Nico spielte Unentschieden und einzig Sachsenkaderspieler Simon konnte erneut einen Brettpunkt ins Vogtland holen, nachdem sein Gegner im Doppelturmendspiel die Waffen streckte. Deutet sich hier wohl eine Serie an? Nun steht unsere U16-Mannschaft auf einem soliden 6. Platz (von 20 Mannschaften). Einen wichtigen Beitrag leistet vor Ort das eingespielte Trainer-/Betreuer-Duo Andreas Götz und Andre Burian.
Und ob in Bayern, Sachsen-Anhalt oder Nordrhein-Westfalen, fest steht, wir drücken unseren drei Nachwuchsteams bundesweit ganz fest die Daumen!

About Lion Pfeufer

Lion Pfeufer, B. A., studierte Medienmanagement (Schwerpunkt: Journalismus) an der Hochschule Mittweida. Danach arbeitete er als Hospitant bei der Axel Springer AG in Berlin und Leipzig (BILD) sowie in der Nachrichtenredaktion von Radio PSR. Im Anschluss war Lion Pfeufer vier Jahre bei Landshut als Online-Redakteur in der Unternehmenskommunikation des internationalen Premium-Automobilzulieferers Dräxlmaier tätig. Heute arbeitet er bei Nürnberg im Bereich Global Corporate Communications des Arzneimittelherstellers Bionorica SE.