All posts by Elmer Pekrul

Karl Marx Schule platzt fast aus den Nähten – 64 Kinder zum 4. U13 Cup

Trotz frühsommerlicher Temperaturen fanden heute 64 Kinder den Weg zum vierten Turnier der traditionellen U13 Cup Turnierserie. Der Speisesaal sowie der Vorraum der Schule waren gut gefüllt, die Kapazitäten erreichten fast die Grenze.

Über Gruppensiege am heutigen Tag freuten sich:

  • A – Florian Elstner SK König Plauen
  • B – Richard Melitzki SK König Plauen
  • C – Marwin Bühring SK König Plauen
  • D – Maria Nguyen Dang und Ethan Manicio beide SK König Plauen
  • E – Ben Wagner SV Muldental Wilkau Haßlau
  • F – Maxim Melestan VSC Plauen 1952
  • G – Jens Horn Post SV Crimmitschau
  • H – Emre Gökcen und Jona da Costa Sliva beide SK König Plauen
  •  I – Johan Pätz SK König Plauen und Stefanie Wagner TSV Zeulenroda
  • J – Tom Hai Dang und Linda Tran Thi beide SK König Plauen
  • K – Max Neisch TSV Zeulenroda
  • L – Pepe da Costa Silva SK König Plauen
  • M – Caio da Costa Silva SK König Plauen
  • N – Melissa Rödel SV Muldental Wilkau Haßlau
  • O – Sarah Al Hishat SK König Plauen

Saisonfinale im Hotel Alexandra

Die Mannschaftsleiter haben sicher einiges vom heutigen letzten Spieltag zu berichten. Erfolgreich war die Saison ohne Frage!

SK König Plauen V gegen SV Markneukirchen I 5:3

 

SK König Plauen III gegen USG Chemnitz II 3,5:4,5

 


Nachwuchs SEM beendet – Simon Burian Vizemeister U16

Simon Burian – Quelle: HP Turnierseite SEM JSBS

Gestern endeten die Titelkämpfe auf Landesebene der Altersklassen U8- U18 im KIEZ Sebnitz. Das herausragende Ergebnis erzielte Simon mit der sächsischen Vizemeisterschaft U16, er musste sich nur hauchdünn und punktgleich nach Zweitwertung dem Topfavoriten Gengschun Wong aus der Landeshauptstadt geschlagen geben. Leider qualifiziert sich nur der Sachsenmeister für die DEM in Willingen, aber Simon wird berechtigter Weise einen Freiplatzantrag stellen. Mit seinen starken 5 Punkten aus sieben Runden steigerte er seine DWZ Zahl erstmals über die magische Grenze von 2000 bei einer Performance von 2126!!

Niklas Linnert

Unsere beiden U18 Cracks Niklas Linnert und Lucas Graf behalten das Turnier sicher in keiner guten Erinnerung. „Wir haben einfach nur Sch…….. gespielt“. Niklas bei 50% und DWZ -34 Punkte, Lucas bei -1 und DWZ – 13 Punkte konnten nach total verkorkstem Start nur noch Schadensbegrenzung betreiben.

Bitte keine Paparazzi, fast schon wie GM Dr. Robert Hübner

Nico Hörkner als Alterklassenjüngerer im U16 Turnier zeigte sich ebenfalls wenig zufrieden, 50% und der Verlust von 32 DWZ Punkten schmerzten, da hatte sich Nico eindeutig mehr vorgenommen. Allerdings muss Nico bescheinigt werden in den letzten Jahren enorme Fortschritte erzielt zu haben, in diesem klasse Teilnehmerfeld mit nur einer Niederlage durch zu kommen ist durchaus ehrenvoll.

Immer hoch konzentriert – Nico Hörkner

Reinhard Atze ging im U 12 Turnier nach sensationellem Start in den letzten Runden leider völlig die Puste aus. Grund war hier zu schnelles spielen, Gewinnstellungen oder ausgeglichene Stellungen wurden einfach verzockt. Negativer Höhepunkt war der Schlussdurchgang gegen den Chemnitzer Leon Chris Ehrig (DWZ 1659) als Reinhard im „Blitzmodus“ eine glatt gewonnene Stellung sogar noch zum Verlust verdarb. Trotz des Ärgers ob der vergebenen Chancen konnte Reinhard mit 2,5/7 bei einer Leistung von 1406, 28 DWZ Punkte bei einem Gegnerschnitt von 1526 hinzu gewinnen.

Reinhard hat noch einen „Langen Marsch“ vor sich an die sächsische Spitze

Pepe da Costa Silva debütierte im U 8 Turnier und hatte einen schweren Stand gegen starke Gegnerschaft. 30 DWZ Punkte im Minus bei einem Score von 1,5/7 sind sicher ausbaufähig aber keinesfalls ein „Beinbruch“. Das Turnier wird Pepe mit Sicherheit bei entsprechendem intensiven Training nach vorn bringen.

Auf dem Weg nach vorn, unser Pepe

Unser engagierter Teamchef in Sebnitz war Burkhard Atze welcher auch für die Fotodokumentation sorgte.


Guter dritter Spieltag zur SEM – Junge Könige ohne Partieverlust

Am heutigen Spieltag mit nur einer Runde konnten unsere Cracks ihr Punktekonto deutlich aufbessern. Niklas und Lucas (U18), mit jeder Menge Wut ob des Vortages im Bauch, lieferten ein glattes 2:0, die morgigen Gegner sind als durchaus lösbare Aufgaben für beide einzuschätzen. Nico ist nach seiner ersten Gewinnpartie im U16- Turnier angekommen und auch für ihn sollte der kommende Kontrahent machbar sein. Simon hat sich derweil mit einem risikolosen Kurzremis gegen den Tabellenführer begnügt, mit dem Setzlistenzweiten Jacob Faßhauer (DWZ 2059) wartet nunmehr auf Simon ein weiterer harter Brocken. Reinhard konnte im U12- Championat mit seinem Remis den rund 200- Wertzahlunkte besseren Gegner auf Distanz halten, als Belohnung wartet der absolute Härtetest gegen den wohl derzeit besten sächsichen U12 Spieler Gino Rössel (DWZ 1747) aus Hoyerswerda. Pepe gestaltete seine heutige Partie ebenfalls Remis und liegt im Rahmen der Erwartungen, sein kommender Gegner kann 100 DWZ Punkte mehr vorweisen, aber in dieser Altersklasse ist alles möglich. Wünschen wir unseren Jungs für den vorletzten Turniertag  ebenso gute Resultate für ihre zwei Turnierpartien. Lucas Graf spielt Morgen ab 8:00 an einem der Livebretter.


Hartes Pflaster in Sebnitz für unsere Jungs – Tag 2

Tag zwei der SEM brachte von den Ergebnissen wenig erfreuliches für unsere Nachwuchsakteure. Niklas und Lucas (U18) blieben am heutigen Tag überraschend gänzlich Punktlos und finden sich am Tabellenende wieder, hoffen wir mal auf den morgigen Spieltag mit einer Vormittagsrunde und dem spielfreien Nachmittag. Besser läuft es in der U16 für Simon und Nico. Simon konnte beide Partien Remis gestalten, insbesondere gegen den Setzlistenersten Gengchun Wong  (DWZ 2113) war gefühlt mehr drin. Morgen hat Simon fast schon ein Endspiel um höhere Weihen gegen den bis dato einzigen 100% Mann Niklas Preißler. Nico verbuchte ebenso zwei Remispartien und hat in der kommenden Runde eine hoffentlich lösbare Aufgabe vor der Brust. Reinhard (U12) liegt derzeit mit 2/3 gut im Rennen und über Soll. Nachdem er in den ersten drei Runden eine kleine „Dresdener Stadtmeisterschaft“ erfolgreich absolvierte, wartet nun der Döbelner Senkrechtstarter Shahood Anas (DWZ 1531) auf Reinhard. Pepe holte heute seinen ersten vollen Zähler gegen den Setzlistenersten (DWZ 1346), Partie zwei ging leider verloren. Drücken wir unseren Jungs für Morgen die Daumen!!

Kopf hoch – Morgen scheint die Sonne auch wieder auf den Brettern


Auftakt zur Nachwuchs SEM in Sebnitz – 50% für unsere Jungs

Teamchef Burkhard Atze mit der Jugendbande – sehr löblich, die blöden T Shirts sind zu Hause geblieben

Sechs Teilnehmer gingen zum heutigen Tag im Sebnitzer KIEZ zu den Landesmeisterschaften U8 bis U18 an den Start. Niklas Linnert (U18 Setzlistenplatz 3) und Simon Burian (U16 Nummer vier der Setzliste) hatten relativ wenig Mühe um den vollen Zähler zu verbuchen. Reinhard Atze (U12) sorgte mit seinem Schwarzsieg, gegen  Karl Pixa (DWZ 1485) einem der Mitfavoriten, gleich für ein erstes Achtungszeichen. Als Belohnung wartet zur nächsten Runde mit Adam Lutz (DWZ 1702) ein weiterer Titelanwärter auf Reinhard, schauen wir mal ob er auch diesem Paroli bieten kann. Unser zweiter Starter im Feld der unter 18- jährigen, Lucas Graf verlor leider im Damenendspiel gegen den Topfavoriten Richard Zienert (DWZ 2180) kurzzeitig den Faden und musste unglücklich die Waffen strecken. Nico Hörkner kämpfte in der U16 lange gegen den an Nummer zwei gesetzten Leipziger Favoriten Jacob Faßhauer (DWZ 2059) um den halben Punkt, letztlich leider erfolglos. Debütant Pepe da Costa Silva musste zum Auftakt in der Altersklasse U8 über eine Niederlage quittieren. Zum morgigen Tag steht eine harte Doppelrunde auf dem Programm. Interessierte Schachfreunde können ausgewählte Partien live verfolgen, vielleicht ist Morgen auch ein Plauener Nachwuchsakteur an den „Live – Brettern“ zu finden.


Könige unterwegs um Ostern

Beim traditionellen Äskulapturnier in Görlitz in seiner nunmehr fünfunddreißigsten Auflage stellte Christof Beyer seine derzeit gute Form in seiner Heimatstadt unter Beweis. Nach dem starken Sieg gegen den Auer Bundesligaspieler Ralf Schnabel (Elo 2246) in Runde vier konnte Christof den beiden litauischen internationalen Meistern Virginijus Dambrauskas (2318) und Oleg Krivonosov (2413) jeweils ein Remis abtrotzen. Im Schlussdurchgang war gegen den Leipziger Till Heistermann (2188) leider Endstation. Vier Punkte aus sieben Runden bei einer äußerst starken Gegnerschaft bedeuteten einen sehr beachtenswerten dreißigsten Platz, gleichbedeutend mit fetten DWZ und Elo- Zugewinnen welche Christof wieder in die Liga der „2000er“ katapultierte.

Fünf wackere Plauener machten sich am Gründonnerstag auf nach Markneukirchen zum „Osterblitz“. Bei leider nur dreißig Teilnehmern konnte Oberligaspieler Daniel Zähringer Platz zwei erkämpfen. Simon Burian nutzte das Turnier als letzten Warm-up für die SEM und konnte mit Platz vier ebenso überzeugen wie Steffen Bork auf Rang zwölf. Erik Fischer als Siebter und Heike Sandner als beste Dame auf Rang zwanzig waren eher unzufrieden mit ihrem Ergebnis.

 


62 Kinder im Rathaus zu Reichenbach 3. U13 Cup

Der „Macher“ seit Jahrzehnten – ein gut gelaunter Peter Luban

62 Nachwuchsspieler der Jahrgänge 2005 bis 2012 aus fast allen vogtländischen Vereinen, darunter 19 Nachwuchsakteure vom SK König Plauen fanden sich heute zum U13 Cup im Reichenbacher Rathaus ein. Das bewährte Team um Colette Phenn und Haymo Adler vom gastgebenden Schachclub Reichenbach hatte alles vorzüglich vorbereitet. Mit von der Partie, neben den vogtländischen Vereinen SK König Plauen, VSC Plauen, SV Markneukirchen, SG Waldkirchen, Rot-Weiß Treuen, SC Reichenbach und aus Neumark, waren aus Thüringen Kinder vom TSV Zeulenroda, den Schachfreunden Greiz und den Greizer Schachlöwen. Aus Westsachsen kamen die Teilnehmer aus Wilkau Haßlau und aus Crimmitschau.   Gruppensieger mit jeweils 100% Ergebnissen wurden Maria Nguyen Dang, Linda Tran Thi, Ethan Manicio, Raphael Beck und Emre Gökcen. Die A – Gruppe konnte der Zeulenrodaer Gabriel Rümpler zu seinen Gunsten entscheiden.

Das vierte Turnier der U13 Cup- Serie findet am Samstag, den 21.April in der Karl-Marx Grundschule Plauen statt. Um Peter Luban die Vorbereitung zu erleichtern bitten wir alle teilnehmenden Vereine um baldmögliche Turnieranmeldungen.

.

 


Qualifikationsturnier zur Nachwuchs SEM 3/6

Licht und Schatten gab es für unsere Vertreter beim Qualiturnier zur Nachwuchs SEM in Dresden am vergangenen Wochenende. Während Reinhard Atze in der U12, Pepe da Costa Silva (U8) sowie auf „Umwegen“ Lucas Graf (U18) die begehrte Qualifikation für Sebnitz sicher erspielten, mussten Antonius Akladius (U8), Florian Elstner (U12) und Maria Nguyen Dang (U12w) leider die Segel streichen. Besonders tragisch bei Maria, leider verpasste Sie ein totsicheres Remis gegen die spätere Siegerin und wäre damit selbst auf dem Platz an der Sonne gelandet. Florian besiegte zwar den Turniersieger, aber die verkürzte Bedenkzeit im Schnellschach ist nun mal nicht gerade seine Domäne.
Im Ergebnis des Qualifikationsturniers starten für den SK König Plauen nunmehr zur SEM während der Osterferien sechs Kinder und Jugendliche in Ihren jeweiligen Altersklassen. Wünschen wir unseren Startern Niklas Linnert, Lucas Graf, Simon Burian, Nico Hörkner, Reinhard Atze und Debütant Pepe da Costa Silva maximale Erfolge und schöne Eindrücke und Erlebnisse!


Vorrunden zur sächsischen Mannschaftsmeisterschaft – U12 und U14 scheiden unglücklich aus

Unsere U14 Mannschaft in der Aufstellung: Liam Ertl, Richard Melitzki, Sid Gerber und Jona da Costa Silva verpasste zur Vorrunde der SMM in Wilkau Haßlau am vergangen Wochenende leider die Sensation. Der zweite Platz hinter dem Topfavoriten der SG Leipzig wäre bei Ausnutzung der eigenen Chancen am Brett locker möglich gewesen. Bester Scorer im Team war Richard Melitzki mit 2,5/3.

SG Leipzig – SK König Plauen 3:1

Noch bitterer war das Ausscheiden unserer U12 Mannschaft am selbigen Tage als Gast bei der BSG Grün Weiß Leipzig. Unsere Mannschaft konnte krankheitsbedingt nur mit drei Spielern antreten, da Clemens Deiters über Nacht eine Magen-Darm Infektion niederstreckte, ein Ersatzmann konnte trotz heftiger Bemühungen, früh morgens um 6:00 Uhr, leider nicht aufgetan werden. Unter dem psychologischen Aspekt in jedem Match zu Beginn gleich 0:1 hinten zu liegen war der Auftritt von Florian Elstner, Reinhard Atze und Marwin Bühring durchaus ehrenvoll. Bei der Analyse der Partien kommt viel Bitterkeit auf, die Jungs hätten es selbst mit unvollständiger Mannschaft gegen stärkste Konkurenz schaffen können. Marwin Bühring glänzte in Leipzig mit 100% 3/3. Vielen Dank an unseren Mannschaftsleiter Burkhard Atze und Hubertus Deiters für die vorbildliche Betreuung der Mannschaft.