All posts by Peter Luban

BMM U 10 in Chemnitz

Im Reigen der drei Schüler BMM macht die U 10 den Abschluß dieses Wochenende in der Mensa der TH Chemnitz. Zuvor hat unsere U 14 in Flöha den 1.Platz belegt, die U 12 errang den 2. Platz in Plauen. Nun ist der Jahrgang 2010/11/12 an der Reihe nach den Sternen zu greifen, vielleicht ?!
Am ersten Tag lief es wie erwartet, das Quartett gewann seine drei Spiele gegen CSC Aufb. Chemn. mit 3:1, gegen Reichenbach folgte ein 4:0 und gegen USG II. gelang ein knapper 2,5:1,5 Sieg. zu diesem Zeitpunkt lagen wir  gleichauf mit USG Chemnitz I an der Spitze. Heute konnte gegen Annaberg 4:0 gewonnen werden und im Spitzenduell zogen wir gegen die USG Chemnitz den kürzeren, 1,5:2,5. Am Ende sicherten sich die Jungs noch mit einem 3:1 Sieg gegen Wilkau die Silbermedaille : Maxim Melesteam 6/6, Pepe Costa da Silva 5/6, Antonius Akladius 4/6 und ALHassan 3/3 Pkt. Das Team wird am 21.März in Leipzig, um den Einzug in die Finalrunde in Schneeberg spielen.
Das Mädchenteam, durchweg jünger wie unsere Jungen konnten sich schon einmal gut in Szene setzen, bzw. für nächstes und übernächstes Jahr warm laufen, denn sie sollten diese Chance zu üben bekommen. Gegen Reichenbach gelang ihnen ein starkes 2:2, 1:3 gegen Annaberg verloren aber gegen USG II gelang fast eine Überraschung, doch am Ende wurde es eine knappe 1,5:2,5 Niederlage. Am Sonntag gab es für sie gegen die Favoriten USG Chemnitz/TSG Wilkau + Annaberg nichts holen. Gespielt haben Yen Nhi, Aliya Ploss, Frida Winkler, Alessia Saja, Lumina Thaleikis, Helene Martin. Schade für uns, Maurice Kolbe ist seid Dienstag krank und konnte nicht mitspielen. Auf diesen Weg – Gute Besserung – damit er das Schulschachfinale am Dienstag in der Friedensschule (9 30 -15 00 Uhr) mitspielen kann.  Debüt, Glückwunsch unseren jungen Trainer Simon Burian, der die Jungs zu Silber führte und seid Herbst mit ihnen trainiert! Unsere jüngsten Schacheleven waren glücklich über das Engagement von Simon, sehr schön! Danke auch an die Fam. Akladius, Winkler, Ploss, Burian, Deiters usw. , die in engagierter Weise diesen Wettkampf mit organisierten, mitfuhren, absicherten und Verantwortung übernahmen, ohne SIE ALLE geht dieser Aufwand gar nicht.


6.Runde der III./IV./V.

Den Auftakt am Punktspielwochenende gestalteten das I.u.II. Team und unsere Mannschaften in den Landesligen kamen am Sonntag dazu. Nach dem hohen 6:2 Sieg gegen Frankenberg kann unser III.Team noch aus eigener Kraft das rettende Ufer von 8 Pkt. erreichen. Ersatzgeschwächt fuhr die IV. nach Markneukirchen, um Schadensbegrenzung bemüht. Aber es gelang ein nicht erwarteter 5:3 Sieg, welcher das Punktekonto gut aufbessert. Ganz anders die Vorzeichen bei der V., hier geht es nicht um den Abstiegskampf – sondern um in der Spitzengruppe mithalten zu können. Ein schwer erkämpfter 5:3 Sieg gegen Treuen I. spiegelt die Konstellation gut wieder. Einzelergebnisse:
III.TEAM: I. Pivtorak, N. Hörkner, Huy Duc, Bihn Karl, M. Schaarschmidt gewannen, während St. Bork, Michael Fuß remisierten, M. Tunger verlor seine Partie
IV.TEAM: es gewannen G. Valtin, Chr. Böttger, R. Bajelani, Remis spielten Fr. Gerbeth, H. Sandner, T. Seyffert, H. Pecht u. N. Süß verlor
V.TEAM: die Siegpunkte erzielten J.Bandt, R. Melitzki, M. Melestean, St. Meyer in den Remishafen kamen E.Pekrul + M. Bühring /  U. Hörning u. T. Melestean verloren ihre Partien.
In der kommenden 7.Runde am 1. März werden für einige unserer Team die Weichen gestellt.


Sonnabend und Montag

Am Samstag, den 11.01. fand im Diesterweg Gymnasium der Tag der off. Tür statt. Zu diesem Anlass stellte sich wieder unsere GTA /AG vor und es gibt auf Grund dessen schon einige „Schach Anmeldungen“. Diese kommen natürlich aus den zahlreichen Schach AG, so zB. Timur Melestean, Kyrillus Akladius und Sarah AL Hrisat usw. .
Der zweite Streich folgt sogleich und dieser war am Montag, den 13.01., im Rathaus. Dort wurden 12 Nachwuchssportler als „Botschafter des Sports“ für unsere Stadt Plauen ausgezeichnet. Dies geschah im Rahmen einer sehr schönen Festveranstaltung . Wir konnten mit Florian Elstner, Simon Burian und auch Nico Hörkner etwas Gewichtiges beisteuern! In Plauen gibt es wohl 94 Vereine und diese kommen insgesamt auf 10 000 Mitglieder, umso erfreulicher unser „abschneiden“!


Talentesichtungsturnier in Wilkau

Maxim Melestean – Sieger beim Pinguin Cup

Traditionell beginnt das NEUE JAHR im Nachwuchs mit einem Sichtungsturnier der Altersklasse U 10 (2010/11 geb.). So war es auch dieses Jahr am 04. Januar in Wilkau. Jeweils acht Talente aus den jeweiligen Bezirken Chemnitz, Dresden und Leipzig begaben sich in den Ring. Gespielt wurden fünf Runden im Schnellschachmodus, mit aufschreiben!
Unser Verein steuerte drei Talente zur Bezirksdelegation bei und sie haben sich wacker gehalten: 1. Platz Maxim Melestean 4,5 Pkt. ,Pepe Costa da Silva  1,5 Pkt. und  Maurice Kolbe 2 Pkt. kamen im breiten Mittelfeld ein. Ergebnisse unterhttps://www.jugendschachbund-sachsen.de/images/stories/leistungssport/Kader/2020/Pinguin-Cup_2020_in_Wilkau-Halau.pdf Über die guten Ergebnisse wird sich ihr junger Übungsleiter, Simon Burian, sicherlich sehr freuen. Nun dürfen wir auf eine gute Platzierung unseres jungen U 10 Team zur BMM am 25./26. Januar in Chemnitz hoffen ( hinzu kommen noch Antonius Akladius und AL Hassan Hrishat).


DVM U 16 in MAGDEBURG

Abfahrt nach Magdeburg v.l. Florian, Simon, Richard, Illia, Nico

Dieses Jahr hat es unser U 16 Team geschafft sich zur „Deutschen“ (27.-30.12.19) zu qualifizieren. Die fünf Spieler: Simon Burian, Illia Pivtorak, Nico Hörkner, Florian Elstner und Richard Melitzki hatten zuvor den sächsischen Vizemeistertitel errungen und werden nun unsere Farben vertreten. Die U 20 und U 10 sind leider kurz zuvor an der Qualifikation gescheitert, dennoch insgesamt ein gutes Ergebnis. In Magdeburg werden 20 Teams in dieser Altersklasse starten und wir sind die Nr. 8 der Setzliste. Familie Elstner und Burian organisieren/betreuen diese Meisterschaft. Holger Borchers wird die fünf Musketiere schachlich betreuen. Auf der DSJ Seite kann man den Wettkampf täglich verfolgen.https://www.deutsche-schachjugend.de/2019/dvm-u16/

 


BMM U 14 in Flöha

Siegerfoto 2.Platz Niederwiesa, 1.Platz SK König Plauen, 3.Platz USG Chemnitz

Traditionell nimmt unser Verein an den drei „Wochenend“- Bezirksmannschaftsmeisterschaften mit jeweils zwei Teams teil. So auch in dieser Saison und in der U 12 neuerdings zusätzlichen mit einem Mädchenteam. Das erste Team, gebildet aus der „altersgerechten “ Riege (2006/07 geb.) belegte mit 11:1 MP einen souveränen 1.Platz : Fl. Elstner 5,5 Pkt., R. Atze 5 Pkt., M. Bühring 6 Pkt. und Cl. Deiters 5,5 Pkt. erzielten dieses starke Ergebnis – GRATULATION! Im zweiten Team starten unsere Medaillengewinner der BMM U 12, also 2-3 Jahre jünger und sie belegten gleich den 4. Platz. Dies ist ein respektables Achtungszeichen für die nächsten 2-4 Jahre in diesem Altersbereich: T. Melestean 5 Pkt., M. Melestean, 4,5 Pkt, E. Manicio 3 Pkt., R. Beck 2,5 und T. Hai Dang 3 Pkt. konnten hier schon Höhenluft schnuppern! Resümee : mit dem I. Team kämpfen wir meist um Gold oder Silber, mit dem II. Team kämpfen wir um Bronze und Alu. Um uns die lästige Fahrerei zu ersparen haben wir wieder in Flöha übernachtet. Bedanken möchten wir uns bei den engagierten Helfer, die mitgeholfen haben die Kinder zu betreuen und zu fahren: R. Atze, M. Grondziok, T. Melestean, M. Paul, St. Bork u. P. Luban. Dank auch an unseren ehemaligen Plauener Rene Kindt/ Niederwiesa, der als Turnierleiter fungierte. Den Abschluß bildet am 23./24.Januar die U 10 (2010/11/12 geb.) in Chemnitz. Der Termin für die Vorrunde zur SMM U 12 + U 14 steht mit dem 28.März auch schon fest. Desweiteren starteten aus dem Vogtland unsere Freunde aus Markneukirchen und der VSC 1952 Plauen.


Vogtl.-Nachwuchsmeisterschaft 2019

Am Sonnabend/Sonntag fand im Lessing Gymnasium das Qualifikationsturnier zur BEM in Geyer statt (08. bis 11.02.20). Gekommen waren 74 Kinder ( 20 w + 54 m Teiln.) aus allen Teilen des Vogtlandes und es lief sehr gut für unseren Verein. Aus den anderen Qualikreisen gab es folgende Zahlen: Erzgebirge 61 Kinder, Chemnitz 68, Zwickau 22, Mittellandkreis 32 Teilnehmer. Der SKK stellte 40 Schüler, VSC 11, Markneukirchen 7, Reichenbach 6, Neumark 6, Klingenthal 1, Waldk./Lengefeld 3, Die U 10/U12/U14 Turniergruppen waren mit jeweils 16 Teilnehmern am stärksten besetzt.
Unsere Medaillensieger und dadurch Teilnehmer der BEM in Geyer sind:
U 18: Alexander Bandt, U 16: 1. Pl. Liam Ertl, 2. Pl. Florian Elstner, 3. Pl. Jona da Costa Silva
U 14: 1.Pl. Clemens Deiters, 2. Kyrillus Akladius 3. Reinhard Atze / 2. Pl. w Maria Nguyen,
U 12: 1. Pl. Timur Melestean, 2. Nico Rühmer, 3. Ethan Manicio + Raphael Beck,  1.Pl. w Sarah AL Hrisat
U 10w 1. Pl. Helene Martin, 2. Vanessa Bui, 3. Aliya Ploss, U 10 m 3. Pl. Pepe da Costa Silva
U 8w. 1. Pl. Klara Brockmeier, 2. Frida Winkler, 3. Selena Eskef
Bemerkenswert wie die VORBERECHTIGTEN Kleinen, eine Altersklasse höher schon ganz schön mit wirbelten. Erfreulich die große Anzahl von Mädchen im Turnier. Zu den ca. 22 Startern kommen noch 8 Teilnehmer hinzu (S. Burian, I. Pivtorak, R. Melitzki, Fl. Elstner, M. Melestean, M. Kolbe , K. Akladius, T. Hai Dang) und so könnte unsere Delegation vielleicht knapp 30 Kinder zur BEM umfassen.


4. Runde 2.Lkl. / 1. u. 2. Bez.Klasse

Heute war die Karl Marx Schule bis auf den letzten Tisch und Stuhl besetzt. Unsere drei Teams versuchten zur Höchstform aufzulaufen und ihre Tabellenposition zu verbessern. Zuvor mussten aber erst wieder die Turbulenzen bzgl. einiger Absagen gemeistert werden. Die III. kann jetzt durch ihren 5:3 Sieg gegen Freiberg , den Kampf gegen den Abstieg aufnehmen. Während die V. mit einem verdienten 5,5:2,5 Sieg ihren Spitzenplatz verteidigen konnte. Die Kücken der VII. verloren knapp 3,5:4,5 gegen Markneukirchen II. . Einen hohen Überraschungssieg landete die VI. beim VSC II. – 6,5:1,5 !
III. TEAM: M. Tunger, P. Luban, R. Bajelani gewannen / Binh, Huy, M. Fuß, St. Bork Remis und N. Hörkner verlor.
V.TEAM: J. Bandt, M. Melestean, L. Ertl, E. Manicio, St. Meyer gewannen, Remis spielte R. Melitzki und U. Hörnig + T. Melestean verloren.
VI. TEAM: P. Paul, J. Knott, J. Helmrich, m. Nguyen, M. Dreise und L. Tran Thi gewannen, A. Burian Remis u. so fiel die Niederlage von H. Pecht nicht mehr ins Gewicht.
VII. TEAM: T. Hai Dang u. P, da Costa Silva gewannen, P. Rühmer, St. + K. Akladius alle Remis und N. Rühmer+ C. da Silva Costa verloren ihre Partien
Am 08.Dezember steigt die 5. Runde in allen Landesklassen


BMM U 12 in Plauen

Am Wochenende trafen sich 14  U12 Teams um ihren Bezirksmeister auszuspielen und die ersten vier sind zur Vorrunde der Sächs.- Meisterschaft qualifiziert. Damit fanden über 70 Schüler mit ihren Betreuern den Weg in die Aula des Diesterweggymnasium Plauen. Diese neue Aula war ein würdiger Ort für die Meisterschaft und die Schulleitung + Hausmeister unterstützte uns bei der Vorbereitung sehr. USG Chemnitz und der SK König Plauen galten als Favoriten und so kam es dann auch. Das direkte Duell zwischen uns und Chemnitz ging knapp 1,5:2,5 verloren. Die Chemnitzer strauchelten fast nochmal gegen unsere II., aber es wurde da nur ein 2:2 erzielt. somit stand es nach 2 Tagen: 1.Platz USG Chemnitz 13 Pkt./ 2. Pl. SK König Plauen 12 Pkt./ 3. Pl. Wilkau Haßlau 10 Pkt./ 4. Pl. SK König PL. II. 8 Pkt. / 5. Pl. Niederwiesa 8 Pkt. / 6.Pl. CSC Aufb. Chemnitz. – USG II. / VSC Plauen / Flöha / Reichenbach, alle 7 Pkt. / Annaberg 6 Pkt. / NH Aue 3 Pkt. / Markneukirchen 2 Pkt./ SKK Pl.  III 1 Pkt./   I. TEAM: T. Melestean 6 Pkt., M. Melestean 5,5 Pkt., K. Akladius 3,5 Pkt., E. Manicio 4,5 Pkt., R. Beck 1/1  II. TEAM: T. Hai Dang 5 Pkt. / R. Beck 3,5 Pkt., N. Rühmer 4.Pkt., P. da Costa Silva 4 Pkt., Al Hassan 2 Pkt. und A. Akladius 2 Pkt.! Überraschend für uns war natürlich – wir haben plötzlich zwei Teams unter die ersten vier platziert, welche nun die weiterführende Qualifikation geschafft haben ! Unser eigentlich noch junges  U 10 Mädchenteam, hatte naturgemäß einen schweren Stand, dennoch haben sie schon einige Brettpunkte für sich verbuchen können. SKK Team w: S. Al Hrisat, H. Martin, Y. Nhi, A. Ploss, C. Deiters, A. Saja, L. Thaleikis, Fr. Winkler. Sie haben schon einmal ein Achtungszeichen gesetzt, denn sie können noch 2-3 Jahre in dieser Altersklasse starten und ihre Stunde schlägt noch.


2. Bezirksklasse

Das V.+ VI.+ VII. Team hatten im Vorfeld eine harte Nuß zu knacken. Durch die Verdichtung des Spielplans, der Verlegung der Schulferien nach „hinten“, lag plötzlich unser Trainingslager/Schilbach und die Punktspiele am 27.10.2019 aufeinander. Hier können wir uns bei den Treuener, Crimmitschauer und Adorfer Schachfreunden bedanken, denn sie haben einer Spielverlegung auf den 6.10. großzügigerweise zugestimmt. Das dies zu etwaigen Verwerfungen in der Aufstellung führen könnte, war fast zu erwarten und so war es dann auch, unglücklicherweise gab unbesetzte Bretter. Zum Glück konnten wir dies durch starke Einzelleistungen in den Teams abfangen, allen voran unsere VI. die einen Rückstand erst einmal aufholen mussten und das geschah in bemerkenswerter Manier. Rasool, Andre, Mario gewannen sicher ihre Partien, Uli kampflos, Peter sicherte sich am Spitzenbrett ein Remis und Joerg hielt in einem langen Endspiel stand – Remis. Wobei unser ML sich weiterhin bemüht, die Zeit im Auge zu behalten und einen besonderen Dank geht an Andre, der nach seiner Nachtschicht zur Höchstform auflief und „großes Kino“ ablieferte , lt. ML Mario Dreise. Somit konnte die VI. 5:3 gewinnen und  VI. führt demzufolge die Tabelle an. Am 17.11. gilt es diese gegen den VSC II. in Bestbesetzung zu verteidigen. Der Kindergarten, die VII. gewann gegen ersatzgeschwächte Crimmitschauer mit 5:3.  Immerhin hielten die „Kleinen“ gegen ca. 200 DWZ bessere Gegner stand und Tom, Raphael gewannen sogar ihre Partien, während Ethan und Stephanie in den Remishafen segelten. Nun gilt es weiter zu üben bis zum 17.11. , dem nächsten Punktspiel!  Mario Dreise und Peter Luban