All posts by Peter Luban

Schachturnier der 1. Klassenstufe/ Karl-Marx GS

Möglich wurde das Turnier durch die engagierte Schulleitung, Hort, der jeweiligen Klassenlehrer. Während in der 3. u. 4.Klasse nur wenige Kinder Schach spielen (bedingt durch Corona) sind es in der 2.Klasse schon deutlich mehr, vorallem jüngere Geschwister von größeren schachspielenden Geschwister. So richtig fängt es jetzt wieder in der 1.Klasse an und sehr breit angelegt. Insgesamt sind es vier erste Klassen und es kamen 26 Kinder zum Turnier, dh. 1a+ 1b spielten am Dienstag u. 1c+ 1b. am Donnerstag, die Organisation oblag Nico Hörkner. Vielleicht finden wir noch einen Tag, um mit den jeweils acht Besten ein Turnier zu organisieren.
Sieger am Dienstag war bei den Jungen: 1.Pl. Tristan Steppat, 2.Pl. Tim Luderer, 3.Pl. Sami Fröbel u. knapp dahinter Yannik Emmrich, Jonas Möller / 1.Pl. weiblich Catalina Tita, 2.Pl. Hannah Postier, 3.Platz Talya Abdolmajed
Donnerstag: 1.Platz Felix Tunger, 2.Pl. Tamino Lenk, 3.Pl. Isaias Cabrera u. es folgten Mohamed Gamudi u. Milas Pilz/ 1.Pl. w Melissa Bui, 2. Pl. Katja Hirsch, 3.Pl. Isabella Tulka. Viele spielen schon ganz respektabel Schach u. vor allem auf diese Ergebnisse der 1.Klasse können wir gut aufbauen. Sonst beginnt GTA erst in der Klassenstufe zwei. Somit sollten wir im Herbst einen großen Vorlauf haben und dies für einen NEUSTART nach Corona nutzen. Die Schüler sind alle U 8= 2014/15 geboren! Am 18.Juni finden die Vogtlandspiele in der KMS statt u. dort werden viele dieser Kinder starten !


12. Vogtländische Grundschulmeisterschaft

Nachdem die für das Vogtland so wichtige Meisterschaft 2020+ 21 ausgefallen war, sollte es dieses Jahr endlich wieder klappen. Im Vorfeld gab es bange Fragen, ob denn nach so langer Pause sich wieder jemand anmeldet u. siehe da – es gab 90 Anmeldungen! 84 Schüler der 1.- 4. Klasse nahmen dann endlich den Wettkampf auf. Insgesamt schickten 14 Schulen ihre interessierten Kinder nach Plauen. Das größte Kontingent stellte die Karl -Marx GS = 31 Kinder, danach folgten die Astrid Lindgren GS Plauen= 10 Tln. , genauso viel kamen aus Markneukirchen, knapp dahinter Reichenbach und Neumark. Die Mannschaftswertung gewann auch die KMS ganz klar (die vier jeweils BESTEN Kinder einer Schule kamen in die Wertung) vor GS Neumark und Dittes Reichenbach. Natürlich standen die Einzelturniere in den jeweiligen Klassenstufen im Mittelpunkt der Betrachtung. 4. KLASSE: 23 Teiln. insgesamt und hier siegte Frida Winkler/ GS Am Wartberg und Vanessa Bui/ Karl-Marx GS und Niklas Kaftan/ E. Ohser GS. 3. KLASSE : 26 Tln. 1.Platz Buy Havy Wiekowicz/ KMS, 2. Pl. Finn Hayn, 2. KLASSE: 18 Teiln., hier waren schon einige Schüler von uns zur Bez. Meisterschaft + SEM u. so konnte Theo Winkler/KMS mit 7 Siegen gewinnen. Dahinter Iman Ploss, Jovana Milojevic, Johanna Schneider, alle KMS, Tamarah Al Hrisath/ Kuntzehöhe GS. Mit besonderen Spannung wurde das Turnier der 1.Klassenstufe betrachtet, denn hier kommt der erste Jahrgang der nicht schulisch von Corona betroffen ist. 1.KLASSE: immerhin 17 Teiln. (10 von der KMS) u. hier konnten wir ein großes Plus verbuchen. 1.Platz Felix Tunger, 2. Pl. Anni Winkler, Tristan Steppat, alle KMS. In der KIGA Wertung gewann Alfred Neumeister u. Theodora Akladius! Es war wieder ein gelungenes Turnier und dem Dank gehört dem VSC/ SKK/ Reichebach/ KMS u. allen helfenden Eltern, Schulleitung, Lehrer, Hort der KMS! Damit ist ein respektabler Anfang gemacht, um wieder einen Neuanfang bei den Kleinsten zu forcieren. Diese Aufschwung könnte sich zu den VOGTLANDSPIELEN, am 18./19.Juni in der KMS bestätigen !? Für die ukrainischen Kinder kam das Turnier zu früh u. vielleicht sehen wir zu den Vogtlandspielen welche.


Auszeichnung der Karl – Marx GS Plauen

Die GS Karl-Marx bekam kurz vor Ostern die Auszeichnung „Schachschule Deutschland“ überreicht. Damit ist sie die vierte Schule in Sachsen, welche diesen Titel trägt. Durch Corona wurde die Überreichung von 2020 ständig verschoben und nun war es endlich soweit. Eigentlich beginnt unsere Schachpräsenz im Schulbetrieb (GTA) erst jetzt wieder und so starten wir fast bei Null. Die Vogtl.-Grundschulmeisterschaft am 30.04.22 soll dem Schach neuen Schwung verleihen, so der Plan! Die Auszeichnung wurde durch Herr Nagel/ Schulschachstiftung u. Jan Rodewald/ Sportreferent Landratsamt übergeben. Das es überhaupt zu der Auszeichnung kam, liegt natürlich vorallem an der engagierten + aufgeschlossenen Schulleiterin Frau Undine Schneider, Lehrern wie Frau Neumeister u. Frau Renner sowie der Hortleitung, Danke! Übrigens, in der Karl Marx GS haben wie schon seit 1975 eine Schach AG und das sollte auch in Zukunft so bleiben.


SEM der AK U 12/10/8 in Sebnitz

Erik Fischer hat die Betreuung der höheren Altersklassen übernommen und die Ausgangslage für die nachfolgenden jünger Altersklassen sehr gut beschrieben. Schachlich betreut wurden diese durch Daniel Zähringer, Simon Burian u. drei Müttern: Anja Winkler, Steffi Schneider sowie Jaqueline Ploss, DANKE an ALLE! Nach 2 Jahren Corona war es nicht einfach die Chancen präzise einzuschätzen. Erfahrung sammeln ja, bei Maxim, Helene u. Frida sollte es Chancen nach „oben“ geben. In der Endabrechnung nach sieben Runden fehlte ihnen dann doch der berühmte halbe Punkt. U 12m Maxim Melestean 4 Pkt./6.Platz – U 12w Helene Martin 3,5 Pkt./4. Pl.Platz u. nun die ganz jungen Mädchen der U8 = Iman Ploss 5Pkt./ 2.Platz! Jovana Milojevic 3,5 Pkt./7.Pl. – Johanna Schneider 3 Pkt./10.Pl. u. Anni Winkler 2 Pkt./13.Platz.
Die ganz jungen Mädchen, teilweise kurz zuvor noch Mitglied geworden, hielten sich wacker und das lässt für ein starkes Team in der Zukunft hoffen! Aber auch die U 12 w mit Helene, Aliya, Frida u. Hamy bilden eine starke Mannschaft. Hier zeigt sich aber auch, durch Corona fehlen uns die Jungs der Jahrgänge 2012/13/14/15. Am kommenden Samstag, 30.April findet in der KMS das Vogtl.- Grundschulturnier statt u. hier hoffen wir eventuell fündig zu werden.


Punktspiel des V./VI. Team

Stefan Meyers Sorgenfalten waren nach der letzten hohen Niederlage gerechtfertigt und auch sein hadern mit der Unterbesetzung seines Teams dabei. Zwei Spieler fehlten, wann gab es das schon einmal bei uns!? Dennoch, die Rettungsaktion der V. gelang, denn die VI. hatte spielfrei u. auch sonst passte ALLES. Die heraufkeimenden jungen Talente aus der VI. sollen einmal eine Klasse höher in die V. aufsteigen können, um sich dort weiter zu entwickeln. Der Gegner, Eiche Reichenbrand III. ein Mitabstiegskanditat lies Coronabedingt das Brett 1 u. 3 frei u. so konnten Uli Seyffert + Rasool Bajelani mit ihren Siegen schon ziemlich schnell das Ergebnis sichern. Nun folgte das 4,5 durch Peter Luban Remis. Danach kamen noch die Punkteteilung von Jochen Bandt, Liam Ertl u. Maxim Melestean hinzu. Maxim erkämpfte spektakulär seine fast verloren Partie zum Remis. Mit dem 6:2 Sieg hat die V. noch eine reelle Chance auf den Klassenerhalt. Mittlerweile haben fast alle Teams fünf Spiele absolviert und in den verbleibenden vier Runden muss noch viel bewegt werden, wenn alle die Klasse halten sollen o. auch auch mehr. Der nächste Punktspieltag, der 1.MAI 22 wird dazu eine erste Entscheidung bringen, Grund genug mit den Vorplanungen zu beginnen – wünschen wir uns viel Erfolg.


Nachwuchs BEM 2022

Theodora Akladius, Anni Winkler, Johanna Schneider, Kyrillus Akladius, Iman Ploss, Jovana Milosevic, Melissa Bui

Die BEM fand Coronabedingt nicht wie sonst in der JH Hormersdorf/Geyer statt, sondern gesplittet im Schnellschachmodus in drei Orten u. auch zu verschiedenen Terminen. Den Auftakt am 19.03.22 machten die AK U18/16/14 in AUE u. unsere acht Starter wurden von Mathias Paul sowie Matthias Hörr betreut. Am folgenden Tag, 20.03.22 waren die AK U 12/U 10 in Chemnitz an der Reihe, hier waren elf Kinder vom SKK gemeldet und wurden von Peter Luban betreut. Am 26.03.22 fanden die Qualifikationswettkämpfe mit der U 8 in Wilkau Haßlau ihr Ende. Hier nahmen wir mit sechs Mädchen aus der Karl Marx GS teil und Kyrillus Akladius fungierte schon einmal als Jungtrainer, sehr gut! Diese Organisationsform stellte uns natürlich vor große personelle Herausforderungen. Insgesamt konnten sich 10 Schüler vom SKK Plauen zur SEM in Sebnitz qualifizieren (die ersten vier einer AK sind dafür berechtigt).
U 18m Richard Melitzki 4.Platz/ U 16m Florian Elstner 2.Pl./ U 12w Aliya Ploss 2.Pl. + Helene Martin 3.Pl. / U 10w Frida Winkler 3.Pl./ U8 w Iman Ploss 1.Pl./ Johanna Schneider 2.Pl./ Jovana Milosevic 3.Pl./ Anni Winkler 5 Pl. u. in der Kindergartenwertung kam Theodora Akladius auf dem Siegerrang ein. Desweiteren wurden unseren Favoriten Timur u. Maxim Melestean ein Freiplatz zuerkannt, denn sie waren zum Zeitpunkt des Wettkampfes positiv getestet, Ende gut, alles gut. Aber auch Reinhard Atze, Liam Ertl, Sarah+Tamarah+Hassan Al Hrisath, Melissa Bui, Bui Hamy, Bui Havy, Theo Winkler, Antonius Akladius haben ihr Bestes gegeben und unseren Verein würdig vertreten. Möglich wurde die GANZE Organisation nur mit der großen Hilfe der Eltern wie zB. Fam. Winkler, Schneider und Akladius! Diese werden auch ein Teil der SEM übernehmen und als Trainer fungiert bei den „Großen“ (18.-21.04.22) Erik Fischer und bei den „Kleinen“ (21.-24.04.22) Daniel Zähringer und Simon Burian. Somit steht einer erfolgreichen Beteiligung unserer Schacheleven zur SEM nichts mehr im Wege.


14.März 22 Landesfinale Schulschach in Flöha

Am Montag reisten das Team des Diesterweggymnasium Plauen mit Timur 6/7 Pkt. u. Maxim Melestean 6,5/7, Kiryllus Akladius 7/7, Alhassan Al Hrisat 4/5 und Yannik Schmidt 2/2 zum Turnier der Wettkampfklasse 5./6. Klasse nach Flöha. Acht Teams hatten sich qualifiziert (in der Regel Schulen die von Vereinen betreut werden) u. so lag die Spannung für die Kinder hoch. Nach zwei Jahren völliger Abstinenz im Schulschach gab es das erste Finale seit dem Einbruch durch Corona. Die Jungen gewannen in allen sieben Runden den Mannschaftssieg und so wurden sie am Ende Sieger des Landesfinale mit 14:0 Pkt.. Den 2. Platz belegt das M.- A.-Nexö Gymn. Dresden 11:3 Pkt. vor dem Goethe Gymn. Chemnitz 11:3 Pkt.. Aber auch das Mädchenteam vom Lessinggymn. Plauen konnte sich durchsetzen und sich für das zentrale Bundesfinale qualifizieren. Helene Martin, Aliya Ploß, Bui Ha My Wieckowicz und Jette Schmidt!


12./13. März BMM U 12 in Plauen

Endlich war es soweit, den Auftakt der Teammeisterschaften im Bezirk mit den sechs besten Mannschaften machte die U 12 in Plauen. Vor zwei Jahren, vor Corona, errang das Team in gleicher Konstellation den 3.Platz u. jetzt wurde es Silber. Maxim Melestean 4/4, Pepe da Silva 1,5/4,
Alhassan Al Hrisath 3/5 u. Antonius Akladius 3/5 gewannen 4 Spiele u. gegen die USG Chemnitz verlor man knapp mit 1,5 : 2,5. Unser sehr junges Mädchenteam konnte schon wacker mithalten, es wurde ein Teamsieg u. ein Remis erzielt. Helene Martin 3/5, Aliya Ploss 3,5/5, Frida Winkler 2/5 u. Bui Ha My Wieckowicz 1/5. Somit sind die Jungen u. Mädchen für ihr Landesfinale in Dresden qualifiziert! Zuvor gab es noch zwei U 13 Cup, um nach der langen Pause wieder in Schwung zu kommen. Die Teilnehmerzahlen in Plauen u. Reichenbach lagen über 30 Kinder, weniger wie sonst, aber ein Anfang ist gemacht.


Vogtl.-Schachmeisterschaft

Am 20./21.11. fand dieser große Nachwuchswettbewerb statt. Dem zuvor  gab es viele Gespräche mit allen relevanten Stellen, um die Coronaregel korrekt anzuwenden. Diese Verordnungen ermöglichen den Trainings u.-Wettkampfbetrieb des Nachwuchs unter 16 Jahren. Die Trainer müssen die 3G einhalten und wir lagen bei 1G! Auch bei der jetzigen Verschärfung der Maßnahmen. zB. Wettkampfbetrieb der Amateure, bleibt der Nachwuchsbereich davon ausgenommen.
Nun zum Turnier selbst: es kamen immerhin 45 Schüler (vorbei die Zeiten mit 70 bis 80 Kinder) vom SKK, SC Reichenbach, VSC u. aus verschiedenen Schulen. Gespielt wurde in den zwei großen Turnhallen, dem Speisesaal u. einem zusätzlichen Raum, also es stand sehr viel Abstand zur Verfügung. Nico Hörkner, momentan für ein Jahr in der KMS beschäftigt, leitete mit Stephanie Akladius, Anja Winkler das Turnier der jüngsten AK= U 6/ U 8 m + w, (2014/15/16 geb.) hierbei hatten wir aus den 1. + 2. Klassen einen tollen Zulauf! Die Altmeister Peter Paul u. Ulrich Phenn betreuten die U 10m + U 12w. Vielleicht gelingt uns doch noch Kinder aus dem Jahrgang 2012/13 zu finden! Niklas Phenn u. Sascha Knabe organisierten die U 12m, somit blieb für mich die U 14m. Stefan Merkel kümmerte sich um die U 16m. Jochen Bandt, wie immer am Mischpult u. war am Anfang mit dem Ansturm der Kinder ganz schön gefordert. Gut das wir die Meisterschaft durchgeführt haben, jetzt haben wir wieder Licht am Ende des Tunnels und der Zug nimmt Fahrt auf. Hier unsere Medalliengewinner:
U 18: 1.Pl. Richard Melitzki, 2.Pl. Lia Ertl/ U 16: m 1.Pl Marwin Bühring/ U 14w: 1.Pl. Sarah Al Hrishat + 1.Pl. m Kyrillus Akladius, 2.Pl. Tom Hai Dang, 3.Pl. Nico Rühmer
U 12w: 1.Pl. Aliya Ploss, 2.Pl. Frida Winkler, 3.Pl. Bui Hamy Wieckowicz/ U 12m 3.Pl. Pepe da Costa Silva/ U 10w: 1.Pl. Tamarah Al Hrishat, 2.Pl. Havy Wieckowicz, 3.Pl. Filin Hönig/ U 10m: 1.Pl. Abdullah Musaev, 3.Pl. Ivo Teufel + Theo Winkler/ U 8w: 1.Pl. Iman Ploss, 2. Pl. Johanna Schneider, 3.Pl. Anni Winkler, U 8m: 1.Pl. Emil Vogel, 2.Pl. Liano Eske, 3.Pl. Noa Ruf/ U 6w 1.Pl. Theodora Akladius. Der SC Reichenbach dominierte in der U 12m mit dem 1.Pl. von Ben Härtel , 2.Pl. Maximilien Kautz, 2.Pl. U10 Dion-Luca Phenn. Der VSC holte sich mit Jennifer Adams Gold U 16w u. Elis Kaftan Silber – U 16m. Dazu noch ein paar Vorberechtigte vom SKK und die Bez.-Meisterschaft in den Winterferien kann kommen?! Diese finden nicht zentral in Geyer statt, sondern dezentral und Ausrichter werden noch gesucht. Bedanken möchte ich bei allen Eltern die mitgeholfen haben die Meisterschaft vorzubereiten u. durchzuführen!


29.-31.10.21 Trainingslager Schilbach

Das Ende der Herbstferien markiert unser gemeinsames Trainingslager mit Reichenbach = 4 Kinder/ Markneukirchen 3 Kinder/ SKK 18 Kinder. Auch wir haben tüchtig mit dem Aderlass durch Corona zu kämpfen und so waren dieses Jahr statt sechs Trainingsgruppen nur vier! Unserer Verein hat ca. 20 Kinder der untersten Altersklassen verloren. Als Trainer fungierten Holger Borchers/Berlin, Sascha Knabe/Reichenbach, Burkhard Atze/Markneukirchen, Jochen Bandt, Peter Luban, Simon Burian u. Stephanie Akladius – SKK. Neben dem fleißigen Training (9 Lektionen mit ca. 90 min) wurde gewandert, ein Blitzturnier, Tandemturnier Tischtennis gespielt. Die Leitung des Rittergutes stellte uns alle Räume zur Verfügen + Kopierer, die Verpflegung war wie immer super und so war es wieder eine gute Vorbereitung auf die kommende Saison (wenn da nicht Corona wäre !?). Bedanken möchte ich mich auch bei den mithelfenden Eltern!